8. SSW - das solltest du über die 8. Schwangerschaftswoche wissen

8. SSW: Die Gesichtszüge des Babys entwickeln sich

In der 8. SSW ist der Bauch bereits ein wenig mehr gewölbt. Besonders wenn es bereits die zweite oder sogar dritte Schwangerschaft ist, wächst dein Bauch in dieser Phase deutlich.

Ultraschall in der 8. Schwangerschaftswoche

Bei einer Ultraschalluntersuchung in der 8. SSW, kannst du mit ein wenig Glück auf dem Ultraschall nicht nur den Kopf sondern auch die ersten Ansätze von Armen und Beinen erkennen.

Jetzt schon eine Hebamme suchen?

Es mag früh erscheinen, sich bereits zu einem so frühen Zeitpunkt mit dem Thema Hebamme zu beschäftigen. Doch kann dich die Hebamme bereits jetzt durch die Schwangerschaft begleiten und auch viele Fragen rund um Schwangerschaft, Beschwerden und Geburt ausführlicher beantworten. Es entsteht ein Vertrauensverhältnis und du hast somit auch einen Menschen an deiner Seite, der dir in Situationen, die dich aus der Bahn werfen auffängt.

Nicht wenige Schwangere haben mit Angespanntheit, Schlafstörungen, innerer Unruhe und den körperlichen Veränderungen zu kämpfen.

Übrigens gibt es bei Hebammen nicht selten eine Warteliste und so lohnt es sich in jedem Fall, sich rechtzeitig zu kümmern.

Schwangerschaftsbeschwerden in der 8. SSW

Kopfschmerzen und Migräne

Viele Frauen sind in der Schwangerschaft vermehrt von Kopfschmerzen oder sogar Migräne betroffen. Vorsicht ist nun allerdings hinsichtlich der Einnahme von Medikamenten geboten. Diese sollten nur in Rücksprache mit deinem Arzt eingenommen werden. Außerdem sollte man versuchen auf natürliche Hilfsmittel zurückzugreifen. Hierzu können Akupunktur, Nackenmassagen oder eine Prise Ingwer in heißem Wasser Erleichterung verschaffen.

Kreislaufprobleme

Der Stoffwechsel erhöht sich in der 8. SSW um 10-25% und dein Körper muss sehr viel mehr leisten. So wirst du schneller außer Puste sein. Lasse das auch zu und gönne deinem Körper mehr Pausen und fahre das Tempo etwas runter.

Veränderter Geschmackssinn

Bei vielen schwangeren Frauen verändert sich in der Schwangerschaft der Geschmackssinn. Das führt dazu, dass Dinge, die dir immer gut schmeckten nun durchaus Übelkeit auslösen können. Genauso kann es sein, dass dir plötzlich Dinge schmecken, die du vorher gar nicht mochtest.

Stimmungsschwankungen

Durch die Hormone kann es in der Schwangerschaft auch zu Stimmungsschwankungen kommen. Das ist ganz normal und gehört dazu. Deine Gefühle können von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt reichen.

Die Entwicklung deines Babys in der 8. SSW

In der 8. SSW ist dein Baby ca. 1,5 bis 2 cm groß. Über die Nabelschnur wird es mit allem versorgt, was es an Nährstoffen braucht. In der mitwachsenden Fruchtblase schwebt es wie schwerelos gut geschützt.

Sein Körper wird nun etwas gerader doch sein Kopf ist im Verhältnis zum Körper immer noch überproportional groß. In der 8. SSW die Speiseröhre und es formen sich die Ansätze der Lunge.

Die Haut

Die Haut deines Babys ist noch durchsichtig. Das liegt daran, dass es noch keine Fettschicht darunter gibt.

Die Gesichtszüge

Immer mehr entwickeln sich auch die Gesichtszüge deines Babys. Ohren und Nase sind bereits platziert und auch die Falten für die Augenlider entstehen.

Mit der Zeit werden Nase und Ohren mehr und mehr an Länge und Form gewinnen.

Auch die Arme und Beine werden länger und es sind schon Ansätze der Finger und Zehen erkennbar.

Du siehst, es sind erst 8 Schwangerschaftswochen vergangen, doch die Entwicklung deines Babys schreitet mit großen Schritten voran.

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen (werdenden) Eltern.

Spread the love

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner